Auto-News

Auto Blogger Awards 2014

Zugegeben, auf noch eine Auszeichnung hat die Auto-Welt nicht gewartet. Wenn schon beim ADAC und seiner Leserwahl nicht alles sauber und nachvollziehbar ist, was wollen dann ein paar Autoblogger? Und wer sind überhaupt diese Autoblogger?

Ganz einfach, Menschen, die sich gern mit Autos beschäftigen und deshalb der Welt ihre Sicht mitteilen. Nicht alle gleich intensiv. Sicherlich auch nicht alle gleich gut. Führerschein-Neulinge sind genauso dabei wie gestandene Autofahrer. Männliche – in der Mehrzahl – aber auch ein paar weibliche Stimmen sind dabei vertreten. Sie eint die Leidenschaft für das Auto. Und zusammen verleihen sie – trotz aller Differenzen – die „Auto Blogger Awards“. In diesem Jahr übrigens schon zum dritten Mal. 1300ccm.de, das Auto-Blog für echte Auto-Natives, ist nach 2013 zum zweiten Mal dabei.

Grundlage der Wahl ist das Ergebnis der Publikumszeitschrift „auto-motor-und-sport“. Dessen Ergebnis sorgt für eine gewisse Vorauswahl und definiert den Kreis der Kandidaten, aus denen die Autoblogger ihre Lieblinge wählen. Natürlich ist diese Bindung nicht ohne Risiko, doch für das Ergebnis der Autoblogger ist das Risiko beherrschbar. Denn sie beantworten, typisch Netzaktivsten, mit totaler Transparenz und veröffentlichen das Wahlverfahren, die Einzelstimmen und natürlich das Gesamtergebnis.

Gewählt wurde in den Kategorien Minicars, Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse, Obere Mittelklasse, Luxusklasse, Sportwagen, Cabrios, Geländewagen, Vans und Elektrofahrzeuge. Doch der Reihe nach. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und meine Ergebnisse mit denen der Auto-Blogger verglichen.

Minicars
Autoblogger 1300ccm.de
Opel Adam Fiat 500 Abarth
Mini Smart Fortwo
Skoda Citigo Skoda Citigo

In dieser Klasse ich ich es geschafft, immerhin mit meinem dritten Platz den Massengeschmack zu treffen. Abarth und Smart waren bei mir gesetzt. Der Name Abarth passt einfach zu unserem Blog. Der Smart überzeugt mich als perfekter Stadtfloh. Beim Sieger der Autoblogger habe ich ich überlegt, ihn auf Platz drei zu setzen. Mich am Ende jedoch (knapp) für den Skoda entschieden, wie mir dessen Design mehr zusagt. So eine Wahl ist eben immer auch etwas persönliches.

Kleinwagen
Autoblogger 1300ccm.de
BMW i3 Alfa Romeo Mito
Citroen DS3 Citroën DS3
Audi A1 Opel Corsa

Was die Deckungsgleichheit betrifft, habe ich mich in der Klasse der Kleinwagen immerhin um einen Platz vorgearbeitet. Grundlage meiner Wahl war, wenn es möglich war, dass ich die betreffenden Fahrzeuge gefahren bin. Das ist bisher weder beim BMW i3 noch beim Audi A1 der Fall, womit sich die Wahl einschränkte.

Kompaktklasse
Autoblogger 1300ccm.de
Mercedes-Benz CLA Mercedes CLA
Skoda Octavia Skoda Octavia
Audi A3 Alfa Romeo Giulietta

In der Kompaktklasse scheint mein Geschmack massentauglich zu sein. Denn immerhin habe ich mich bei zwei Fahrzeugen dem, im Moment der Wahl unbekannten, Massengeschmack abgepasst. Der CLA gefällt mir, auch wenn ich in ihm dank meiner Körperlänge nicht ordentlich sitzen kann.

Mittelklasse
Autoblogger 1300ccm.de
BMW 4er Coupé Mercedes C-Klasse
Audi A5 Coupé BMW 3er
Mercedes-Benz C-Coupé Opel Insignia

Als ich dieses Ergebnis sah, habe ich mich gefragt, ob ich die Aufgabe falsch verstanden habe. Denn entgegen dem Eindruck des Wahlergebnis, es standen nicht nur Coupés zur Wahl.

Obere Mittelklasse
Autoblogger 1300ccm.de
Jaguar XF Jaguar XF
BMW 5er und Mercedes Benz E-Klasse Mercedes E-Klasse
Audi A7 Sportback BMW 5er GT

Abgesehen davon, dass sich im Ergebnis der Autoblogger der 5er von BMW und die E-Klasse von Mercedes den zweiten Platz teilen, liege ich auch in dieser Klasse gar nicht so weit vom Schuss. Nur mit meiner Wahl des 5er GT, den ich auf den dritten Platz gesetzt habe, habe ich mich wieder für einen Sonderweg entschieden.

Luxusklasse
Autoblogger 1300ccm.de
Mercedes-Benz S-Klasse Aston Martin Rapide S
Tesla Model S Bentley Continental GT
BMW 6er Gran Coupé BMW 6er Gran Coupé

Wer mich kennt, der kennt auch meine Vorliebe für Britisches. Das fängt bei zwei Hunden an und hört bei zwei echten Mini nicht auf. Kein Wunder, dass bei mir der Aston Martin Rapide S vor dem Bentley Continental GT auf das Podium gekommen ist.

Sportwagen
Autoblogger 1300ccm.de
Porsche 911 Alfa Romeo 4C
Alfa Romeo 4C Ferrari LaFerrari
Mercedes-Benz SLS AMG BMW i8

Bei den Sportwagen musste ich am wenigsten überlegen. Mit dem Alfa Romeo 4C gibt es endlich wieder einen kleinen (und fast) bezahlbaren Sportwagen. Eine Fahrzeuggattung, die bei den Herstellern in Vergessenheit geraten ist. Und nebenbei früher mal die Domäne der Briten war. Seit die kaum noch eigene Autos bauen, sieht es in diesem Segment sehr dünn aus. Der Mut von FIAT mit dem Alfa Romeo 4C dieses Fahrzeugsegment endlich wieder ins Bewusstsein der Kunden zu rücken, muss einfach mit meiner Wahl „belohnt“ werden.

Cabrios
Autoblogger 1300ccm.de
Jaguar F-Type Jaguar F-Type
Porsche 918 Spyder Porsche 918 Spyder
Porsche 911 Cabriolet Audi R8 Spyder

Mit dem F-Type beweise ich Massengeschmack. Was mich, aus der Erfahrung mit dem F-Type jedoch überhaupt nicht überrascht. Der Jaguar ist einfach ein wohl durchdachtes und gut gemachtes Auto.

Vans
Autoblogger 1300ccm.de
Volkswagen T5 VW Caddy
Mercedes-Benz B-Klasse VW Multivan
Mercedes-Benz Viano Ford S-Max

Ja, ich habe einen Ford gewählt. Damit habe ich mein Ergebnis abgerundet, für etwas mehr Vielfalt gesorgt. Nein Quatsch, ich bin nicht der ADAC. Ich mag den S-Max einfach, obwohl der Name ja eher nach einem Sparplan der Sparkasse klingt.

Elektro-Autos
Autoblogger 1300ccm.de
Tesla Model S BMW i3
BMW i3 Renault Twizy
Nissan Leaf Mia electric

Diese Kategorie war für mich das schwierigste Feld. Der Versuch, mit dem BMW i3 ein Kohlefaser-Auto in Großserie zu bauen, imponiert mir. Den Twizy bin ich gefahren und am Mia gefällt mir das von Murat Günak verantwortete Design. Als VW-Mitarbeiter verantwortete der Designer Langweiler wie den VW Eos oder den VW Tiguan. Mit dem Mia zeigt Günak, wie Design sein kann, wenn es nur der Funktion folgt.

Wer hat mitgemacht?

Neben uns haben sich 23 weitere Blogs bzw. Autoblogger am Auto Blogger Awards 2014 beteiligt. In der folgenden Liste findet Ihr die Ergebnisse der anderen Autoblogger:

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *