Auto-News

BMW 2er Gran Tourer oder der Abschied der Sportlichkeit

BMW 2er Gran Tourer

BMW steht für sportliche Autos und die Freude am Fahren. Bis heute profitieren die Bayern von zahlreichen Erfolgen, die seriennahe Rennwagen der Marke weltweit herausfuhren. Zwischendurch gewann BMW auch schon mal den Titel in der Formel 1 oder siegte bei den 24 Stunden von Le Mans. Und jetzt das! In Genf stellt BMW in gut einer Woche den 2er Gran Tourer in die Auslage.

Einen Minivan mit Frontantrieb und sieben Sitzen als XXL-Version des 2er Active Tourer. Wirtschaftlich wird sich das Fahrzeug vermutlich so gar rechnen. Denn BMW ist Premium. Und auch in der Kompaktklasse gibt es Kunden, die die Premium-Preise der Bayern bezahlen. Trotzdem ist das Auto fast schon eine Vergewaltigung der bisherigen Markenwerte. Da hilft auch nicht, zu diesem Auto ein Modell M Sport anzubieten. Ein sportliches Aerodynamik-Paket, ein M Lederlenkrad oder M Sportsitze passen zu diesem Auto so gut wie die Schuhe von Usain Bolt zu einem Rollator. Auf diese Attribute alter Sportlichkeit beim BMW 2er Gran Tourer zu verzichten, hätte für Konsequenz gestanden.

BMW zeigt mit den Modelle i3 und i8, dass das Unternehmen besser als andere auf den anstehenden Transformationsprozess der Branche vorbereitet ist. Auch der 2er folgt wohl primär dem Ziel, das Marktvolumen zu erhöhen, um die Unabhängigkeit der Marke zu wahren. Denn bisher sind die Bayern nur in Nischen groß. Schon länger wird in Finanzkreisen spekuliert, dass BMW ein Übernahmekandidat sei. Die Zusammenarbeit mit Toyota teilweise sogar als Vorbote einer noch engeren Kooperation gewertet. Schließlich würde das kreative Potenzial und vielleicht auch der Mut der Bayern nicht nur Japans Nummer 1 gut zu Gesicht stehen.


BMW 2er Gran TourerInfos zum Titelbild:
Neu in Genf BMW 2er Gran Tourer (Foto: BMW)
BMW 2er Gran Tourer
 

4 Kommentare

  1. Mustafa Özgelücan

    Eins der abscheulichsten Autos von letzte Jahre.

    • Friedrich Will

      Dieses Auto ist absolut das richtige Auto zur richtigen Zeit. Endlich kein weiteres Leistungsmonster mit absurden Zylinderzahlen und Leistungsdaten sondern ein Fahrzeug das einfach seine Aufgabe erfüllt sieben Personen z u transportieren und das gerne auch mit einem kleinen aber völlig ausreichenden und dafür sparsamen Dreizylindermotor. Endlich gibt es wieder bei BMW ein echtes Familienfahrzeug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *