Auto-News

Volkswagen Beetle Dune – Studien in Detroit

Volkswagen Studie Beetle Dune

Zu den großen Autoausstellungen wie der North American International Auto Show (NAIAS) gehören traditionell Studien. Bevor auch wir im Auto-Blog für echte Auto-Natives das Thema NAIAS 2014 zu den Akten legen können, haben wir uns deshalb noch ein paar der in Detroit gezeigten Studien herausgepickt. Den Toyota FT-1 haben wir ja bereits zur Eröffnung der Messe ausführlich vorgestellt. Bis zum Abschluss der Autoshow am Sonntag stellen wir noch ein paar weitere vor. Den Anfang macht Volkswagen mit der seriennahen Studie Beetle Dune.

Der Ur-Käfer war Grundlage für die bunten Baja- und Dune-Buggys. Entstanden ist diese Auto-Mode einst an den Stränden der USA. Die gestrippten und mit einer neuen Kunststoffkarosserie versehenen Strandflitzer sind bis heute untrennbar mit Surfkultur und dem unbeschwerten Lebensstil der 1960er- und 1970er-Jahre verbunden. Bereits vor knapp drei Jahren nahm Volkswagen bei der Studie buggy up! auf diese Fahrzeuge Bezug.

New Beetle Dune

Bereits 2000 zeigte Volkswagen in Los Angeles die Studie „New Beetle Dune“. (Foto: Volkswagen)

Mit der in Detroit präsentierten Studie Volkswagen Beetle Dune hat Volkswagen die Idee der Fahrzeuge nun erneut aufgegriffen. Übrigens zum zweiten Mal auf „Käferbasis“, denn bereits 2000 gab es bereits einen New Beetle Dune. Diesmal ist eine seriennahe Studie mit robuster Offroad-Optik, einer hochgelegten Karosserie und 19-Zoll großen Reifen entstanden. Dazu verfügt die Studie über einen verchromten Unterfahrschutz und Seitenleisten über den Schwellern, die den legendären Käfertrittbrettern nachempfunden sind.

Volkswagen Studie Beetle Dune in Detroit

Volkswagen Studie Beetle Dune in Detroit (Foto: Volkswagen)

Insgesamt wirkt der Volkswagen Beetle Dune recht seriennah. Trotzdem bleibt die Studie zunächst ein Imageträger. Ein Symbol dafür sind die Skier, die die Designer dem Beetle Dune – wie früher dem Käfer – auf den Rücken geschnallt haben. Sie schlagen eine Brücke vom Sommer in den Winter und holen die Studie schon mal gedanklich von den Stränden Kalifornien auch in die Alpen oder das Sauerland. Findet die All-Terrain-Optik des Dune die Akzeptanz des Publikums, könnte er tatsächlich eines Tages durch Wanne-Eikel oder Paderborn rollen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *