Hans Herrmann ist Le Mans Sieger, Grand Prix Pilot, Sportwagen-Ass und der schnellste Konditor der Welt. Es gibt viele Beschreibungen für diesen einzigartigen Rennfahrer. Alle sind bzw. waren zu ihrer Zeit richtig. Denn Hans Herrmann war während seiner aktiven Zeit einer der vielseitigsten Rennfahrer auf vier Rädern. Als Nachwuchspilot war Hans Herrmann in den Silberpfeilen von Mercedes-Benz unterwegs. Mit seinen Starts in der Formel 1 wurde der gelernte Konditor Grand-Prix-Pilot. Später war Herrmann in Sport- und Tourenwagen-Pilot von Borgward, Mercedes-Benz und Porsche aktiv.

Le Mans als Finale einer großen Motorsport-Karriere

Als denkwürdiges Finale einer großartigen Motorsport-Karriere gelang dem Schwaben 1970 ein Gesamtsieg in Le Mans. Zusammen mit Richard Attwood gewann Hans Herrmann das 24-Stunden-Rennen im bulligen Porsche 917K. Für Porsche war es der erste von inzwischen immerhin 16 Gesamtsiegen.

Für Herrmann war es der Schlusspunkt einer großen Karriere. Denn für der Rennfahrer Hans Herrmann zog sich im Anschluss vom professionellen Motorsport zurück. Herrmann hat dies vor dem Rennen seiner Frau versprochen. Eine Entscheidung, die sicher zusätzlichen Respekt erfordert. Zumal nur wenige Sportler sagen können, auf dem Höhepunkt seiner Karriere abgetreten zu sein.

Sehr geehrter Herr Herrmann, während ihrer aktiven Zeit sprangen wir noch in Windeln und kurzen Hosen um den Baum. Aber wir durften Sie in den vergangenen Jahren bei zahlreichen Veranstaltungen erleben. Ob bei der Techno Classica in Essen oder bei Rennen am Nürburgring, es war immer eine große Freude, Ihnen zuzuhören und Ihren Geschichten zu lauschen. Zu Ihrem heutigen 86. Geburtstag wünschen wir Ihnen alles Gute!




Ähnliche Artikel

Infos zum Titelbild des Beitrags in diesem Auto-Blog:
Drei Le Mans Sieger

Mit Jochen Mass, Hans Herrmann und Alexander Wurz waren gleich drei Le Mans Sieger bei der Eröffnung der Essen Motor Show zu Gast.