Weitersehen

Audi TT quattro sport concept – 420PS machen den Motor zum Star dieser Fahrmaschine

Audi TT quattro sport concept auf dem Automobilsalon Genf 2014

Über den neuen Audi TT habe ich hier im Auto-Blog für echte Auto-Natives bereits mehrfach geschrieben. Denn Audi hat es geschickt verstanden, die Nachrichten zur dritten Generation des Sportwagens in kleine Häppchen aufzuteilen. In Genf zeigen die Ingolstädter nicht nur das (kommende) Serienmodell, sondern auch das Showcar „Audi TT quattro sport concept“. Das hat es faustdick unter der Motorhaube.

Mit seinem 420 PS starken Herz setzt Audi in der Hubraumklasse bis zwei Liter eine erstaunliche Duftmarke. Wohlgemerkt mit einem Motor, der in den wichtigsten Abmessungen der von Audi entwickelten Motorbaureihe EA 888 („Triple Eight“) des Konzerns entspricht. „Normalerweise“ leistet dieser Zweiliter-Motor je nach Abstimmung zwischen 180 und 211 PS.

Literleistung 210 PS

Im Showcar „Audi TT quattro sport concept“ haben die Entwickler die Leistung glatt verdoppelt. Mit einer Literleistung von 210 PS übertrifft das Ausstellungsstück sogar den Audi R8. Immerhin vor 13 Jahren der erste Le Mans Sieger von Audi mit Turboaufladung und Benzindirekteinspritzung. Und damit so etwas wie ein „Entwicklungsträger“ des aktuellen Motors, der ebenfalls über diese Ausstattungsmerkmale verfügt.

Audi TT quattro sport concept

Unter die Motorhaube des Audi TT quattro sport concept würde ich gern einmal blicken. (Foto: Audi)

Nur mit einer Erhöhung des Ladedrucks auf 1,8 bar ist diese Leistungssteigerung nicht zu bewerkstelligen. So groß ist die Leistungsreserve nicht und bei Audi arbeiten keine Chiptuner. Im „Audi TT quattro sport concept“ kommt daher ein speziell gegossener Motorblock aus Grauguss zum Einsatz. Der Aufwand ist notwendig, um die höheren Belastungen aushalten zu können.

Zum Einsatz kommen auch spezielle Aluminiumkolben mit integriertem Kühlkanal und eine neue Kurbelwelle aus Schmiedestahl. Um den Gasdurchsatz zu steigern, wurde der Zylinderkopf überarbeitet. Alles zusammen führt das zu einem Motor, der erst bei 7.200 U/min abgeregelt wird.

Die Höchstleistung des 150 Kilogramm schweren Aggregats liegt bei 6.700 U/min an. Bereits bei 1.900 1/min liegen über 300 Mn Drehmoment an. Im Drehzahlbereich von 2.400 bis 6.300 U/min stemmt der Vierzylinder mehr als 450 Nm auf die Kurbelwelle. Die Leistungsdaten verdeutlichen, im „Audi TT quattro sport concept“ ist der Motor der Star.

Insofern sollte sich niemand von den großen Lufteinlässen, dem Flügelwerk oder den 20-Zoll-Rädern mit Zentralverschluss und Semi-Slicks-Reifen, auf den das Showcar steht, ablenken lassen. Das ist alles nur (genauso hübsche wie notwendige) „Fassade“. Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Entwickungsvorstand bei Audi bezeichnet das Showcar als „… extreme Fahrmaschine für unsere Motorsport-begeisterten Kunden …“.

Genau das beschreibt diesen Vorboten eines Audi TTRS sehr treffend. Dieser „Audi TT quattro sport concept“ schreit geradezu nach einem Einsatz auf der Rennstrecke. Denn im Alltag ist dieser Motor eine Verschwendung.

7 Kommentare

  1. Reinhard

    Audi mit neuen 2 Liter Turbo und 420 PS !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *