Weitersehen

Hier und da gefunden – Lesetipps am Donnerstag

Bloggen macht Spaß, gehört für mich inzwischen zum Alltag. Auf dem Weg zur Arbeit, für den ich auch als Auto-Blogger oft den Zug nehme, entstehen viele der Artikel, die Ihr in diesem Auto-Blog findet. Der Rest entsteht in der Freizeit. Seit 2007 schreibe ich über die Auto-Themen, die mich interessieren. Die Leser, die dieses Blog täglich besuchen, zeigen mir, dass das nicht so verkehrt sein kann. Das motiviert mich, weiter zu bloggen.

Trotzdem werde ich in Zukunft ein paar Dinge anders machen. Denn zum Bloggen gehört für mich auch die Interaktion mit anderen Bloggern. Deshalb habe ich meinen Feed-Reader ausgemottet und aufgeräumt. Ich möchte in Zukunft (wieder) mehr auf andere Blogs Bezug nehmen. Als feste „Rubrik“ werde ich daher in loser Folge auf Artikel verweisen, die mir gefallen haben. Und so ist es kein Zufall, dass die Erstausgabe zwei Artikel beinhaltet, die sich (auch) um das Bloggen drehen.

Den ersten Scheinwerfer richte ich auf Bielefeld und Jan Gleitsmann. Der streitbare Ostwestfale hat einen mutigen Schritt gemacht und ist seit Mai dieses Jahres Profi-Blogger. In seinem Blog beschreibt er den „Alltag“ eines Bloggers. Ich kann Euch sagen, das sieht für Amateure mit Auto-Blog fast genauso aus. Nur das Abholen einer attraktiven Kollegin kommt vielleicht nicht jeden Tag vor.

Ausgesprochen gut finde ich auch den Ansatz von David Hofmann, seine Leser zu ihren Erwartungen an einen Fahrbericht zu befragen. Als Smartpit hat David, den ich bei von einem gemeinsamen Roadtrip kenne, die Gelegenheit zum Test des neuen Smarts. Im Vorfeld interessiert ihn, was seine Leser zum Smart wissen möchten.

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *