Ab Anfang März gibt es zwei neue Lego-Modelle, die Auto-Natives aufhorchen lassen. Denn der Spielzeughersteller ergänzt seine Spielzeugserie LEGO Speed Champions um das Ford Fiesta WRC Rallye-Auto und den 1968er-Ford Mustang Fastback. Die Pressemeldung zu diesen Modellen weckte bei mir jede Menge Erinnerungen.

Denn als Kind habe ich gerne mit Lego gespielt. Und auch Autos waren wir damals schon wichtig. Deshalb baute ich mir vor gut 40 Jahren mit den kleinen Steinen das gesamte Starterfeld der Formel-1-Weltmeisterschaft nach. Ein Quartett-Spiel zeigte mir, wie die Autos auszusehen haben. Kurze Zeit später fuhren dann Boliden wie der Lotus 78, der Ferrari 312 T2 oder der Ligier JS9 durch mein Kinderzimmer.

Damals musste ich beim Bau der Autos mit Lego reichlich improvisieren. Die schrägen Seitenwände am Chassis des Brabham BT 46 baute ich mit rot Dachsteinen nach. Als Überrollbügel diente eine flache Zweier-Platte, die ich senkrecht hinter den Fahrer stellte. An der Hinterachse standen meine selbstgebauten Formel-1-Autos auf Zwillingsreifen. Die Designer bei Lego sahen diese Reifen für Lastwagen vor.

Mit war das damals egal. Denn ich sah, was ich sah!

Heutige Kinder haben es einfacher. Denn inzwischen bietet Lego jede Menge Bausätze an, die mit einer hohen Detailtreue glänzen. Ab Anfang März stehen zwei „neue“ Ford-Modelle bei den Spielzeug-Händlern. Sie bieten, wie es in der Pressemitteilung von Ford heißt, eine authentische Optik. Daher besteht der Bausatz des 13 Zentimeter langen Ford Fiesta WRC aus 203 Einzelteilen. Darunter sind spezielle Radkappen sowie zwei austauschbare Motorhauben.

Auch der Ford Mustang von 1968 ebenfalls als Speed Champions-Spielzeugauto erhältlich
Der Ford Mustang von 1968 ist ebenfalls als Lego Speed Champions-Spielzeugauto erhältlich – Foto: Ford

Der Bausatz des Ford Mustang Fastback von 1968 besteht aus 184 Einzelteilen. Dazu gehören dann auch die goldfarbenen Räder, die ich mir 1978/79 für meine Formel-1-Kollektion gewünscht hätte. Schließlich waren goldene Räder damals in der Formel 1 weit verbreitet. Ob das alles nötig ist, um Kinder zu begeistern, will ich gar nicht abschließend beurteilen. Mir gefallen die neuen Modelle. Aber ich bin ja inzwischen nicht mehr Teil der Kernzielgruppe des Spielwaren-Herstellers.

Denke, ich werde demnächst mal mit meinen kleinen Neffen testen, ob Autos aus Lego auch heute noch Jungs begeistern.

 


Die Modelle des Ford Fiesta WRC und des Ford Mustang Fastback von 1968 sind Bestandteil der LEGO Speed Champions Serie. Sie sind ab dem 1. März zum Preis von 14,99 Euro im Handel verfügbar. Selbstverständlich bietet auch AmazonTipp: Ford Fiesta WRC und Ford Mustang Fastback von 1968 als LEGO Speed Champion Bild zum Artikel Tipp: Ford Fiesta WRC und Ford Mustang Fastback von 1968 als LEGO Speed Champion (Werbung) die Modelle an.

1300ccm.de - Auto-Blog für Auto-Natives ist auch bei Facebook. Wir freuen und über ein Like.




Infos zum Titelbild des Beitrags in diesem Auto-Blog:

Ford, die LEGO Group und das M-Sport-Rallye-Team präsentieren den neuen Ford Fiesta WRC-Rennwagen als neuen Bausatz der LEGO Speed Champions-Serie

Foto: Ford